Räume-Räumchen

Sinnliche Entspannung und forschende Wahrnehmung

 Bei der Realisierung des künstlerischen Konzeptes Räume-Räumchen für eine Kindertagesstätte in Urmitz werden die Proportionen eines ganzen Raumes auf die Größenverhältnisse der Kinder hin angepasst, z.B. Durchgangs- und Deckenhöhen heruntergesetzt.

Im Inneren wird den Kindern zugleich eine sinnliche Entspannung und eine forschende Wahrnehmung ermöglicht.
Der Boden ist mit einem weichen Teppich belegt, Sitz-Liegekissen können zum bequemen Sitzen und Liegen genutzt werden. Dazu werden gezielt Lichtatmosphären angeboten, die Wohlbefinden erzeugen und eine ruhige Atmosphäre schaffen.
Diese werden mit dem visuellen Effekt der multiplizierten Spiegelung kombiniert, der Räume im Raum entstehen lässt. Alle Wände des Raums sind verspiegelt, ein Teil der Decke in Form einer Rechteckkassette ebenfalls. Die hervortretende Kassette gliedert dabei optisch die Wandspiegelungen. Über die eingelassenen LED-Ränder dieser Kassette werden Restdecke und Raum in Licht getaucht. Das LED-Beleuchtungssystem ist sowohl programmier- als auch manuell steuerbar.
Die wechselnden Lichtatmosphären in Kombination mit stets anderen Konstellationen der Kissenposition, Armbewegungen, Kleiderfarben etc. lassen immer wieder völlig neue Spiegelungsstrukturen und optische Räume entstehen.

Dabei ist das Räume-Räumchen sowohl ein Erfahrungsfeld kindlicher Sinneswahrnehmung als auch eines der Identitätsentwicklung. Hier ist das Verstehen des Spiegelbildest als Abbild des eigenen, von Innen empfundenen Körpers und die Identifikation mit diesem Bild in einer räumgroßen Allansichtigkeit möglich. Die Selbstbeobachtung und die Beobachtung der Umwelt finden ihren besonderen Schwerpunkt. Und bietet das Räume-Räumchen auch Pädagogen weitere Nutzungsmöglichkeiten.

 

1. Platz Kunst-am-Bau, 2012
Kindertagesstätte Lehpfad, Weißenthurm
-Projekt befindet sich gerade in der Umsetzung-