FestSpielHaus

[Kunstprojekte für Wirges mit ungewollter politischer Dimension]

FestSpielHaus

Für die Ausgestaltung der Kunst am Bau am Bürgerhaus in Wirges wurde das Konzept „FestSpielHaus“ entwickelt.

Beschreibung

Das Konzept „FestSpielHaus“ läßt auf dem Dach ein suggestives, gebäudegroßes Blasinstrument entstehen und deutet die Lüftungsanlage als Windwerk eines Instruments um. Dazu werden dem Gebäude Formen appliziert, die aus dem Instrumentenbau entlehnte sind.

Der Aufbau und dessen Farbgebung verweisen nicht nur auf die Festlichkeit der Veranstaltungen im Innern des Gebäudes, sondern machen seinen Gebäudezweck weithin sichtbar.

Konzept

Der Anblick der Lüftungsanlage dominiert die Theodor-Heuss-Ring-seitige Ansicht des Bürgerhauses. Die grundsätzliche Funktion der Anlage erschließt sich den meisten Ankommenden wohl, im Einzelnen ist die technische Apparatur in der Lenkung von Luftströmen für den Besucher nicht zu entschlüsseln.
Hier setzt das Konzept für die Instrumenten-Applikationen an. Die Objekte greifen an Lüftungsschächten Winde ab, leiten sie um und bringen eine neue Bewegungsrhythmik in den Dachaufbau.

Das Konzept „FestSpielHaus“ will die Lüftungsanlage nicht verblenden, sondern die Gesamtanlage ins Heitere und Leichte transportieren.

  1. Platz Wettbewerb, nach einjährigen politischen kontroversen Auseinandersetzungen und fehlenden Rückhalt innerhalb der städtischer Gremien, wurde das Projekt eingestellt.