»Shelter III« Bad Neuenahr (2012)

»Shelter III« Bad Neuenahr (2012)

Konzept: Die Schüler erleben unter dieser von conhereos entwickelten Überdachung einen farbigen Lichteinfall. In der Säule der Überdachung ist eine Dockingstationen, über die Jugendliche ihre MP3-Musik einspeisen und gemeinsam hören können. Statt Rückzug und Abschottung durch das individuelle Musikhören via Kopfhörer besteht in der Pause das Angebot einer Entkopplung. Der Unterstand erhält eine Option für das Einbeziehen einer begrenzten Öffentlichkeit und der Selbstdarstellung. Eine respektvolle und gleichberechtigte Umgangsform mit den täglich wechselnden Pausen-DJ´s beinhaltet sehr viel Potential für das Entstehen eines sozialen Übungsfeldes. Über das gemeinsame Musikhören wird Gemeinschaft erfahrbar. Conhereos ist mit der Jugendarbeit vertraut und hat bereits mehrere Projekte initiiert.

Die Identifikation mit einer Gruppe durch Musik ist bei den meisten Jugendlichen sehr ausgeprägt. Eine erste Abnablung von der Umwelt der Eltern entsteht durch das Hören einer eigenen und selbst gewählten Musikrichtung. Jugendband und die hieraus resultierende Jugendkultur sind Zeitgeistphänomene der Nachkriegsära. Ein frühes Beispiel für Jugendkultur und Musik ist der Rock&Roll, der vor allem die 50-er Jahre prägte und für das Erlangen von eigenen jugendlichen Wertvorstellungen stand.

Jede Szene hat eine eigene Kultur, also einen eigenen Code, eigene Signale, Zeremonien, sogar signifikante Kleidermoden. Dies trägt sehr stark zum Gemeinschaftsgefühl bei, und deshalb ist es für alle Szenenangehörigen wichtig, diese Kultur zu kennen und umsetzen zu können. Pädagogen benutzen den Begriff des „informellen Lernens“, der vor allem in der Familie, aber auch maßgeblich in der Clique und bei Aktivitäten in der Jugendarbeit geprägt wird.

Artist(s): Medium: , ,