Märchenwelt auf der BUGA

Märchenwelt auf der BUGA

Die Auslober der BUGA 2011 in Koblenz stellte den Wettwewerb unter das Motto: »Momente des Verweilens, Schauens und Schaffens von Blickbeziehungen« conhereos hat dies konzeptionell zu seinem Programm gemacht.

Hierbei wurden Orte der Entspannung und des Verweilens und verschiedene Blickachsen durch helle, farbvariable Lichtobjekte geschaffen.
Das zu erwartende Publikum steht im Fokus der Konzeption. Unsere Recherchen ergaben, dass viele der Besucher der letzten Bundesgartenschauen selbst Gartenbesitzer sind oder sich zumindest sehr für Flora und Fauna interessieren. Viele der Besucher, deren Durchschnittsalter bei 49 Jahren lag, kommen mit Kindern.
Die Welt der Märchen und Sagen verbindet in einzigartiger Weise Kinder und Erwachsene. Passend auch die hiesige Landschaft mit Ihren Burgen und Sagen an Rhein und die Mosel.
Eine ganz besondere Gestalt aus der Märchenwelt gilt nicht erst seit Schneewittchen (erschienen 1812, Gebrüder Grimm, überliefert ca. um 1600) als emsiger Partner und direktes Symbol der Erde: Der Zwerg.
Unsere Konzeption stellt eine humorvolle Interpretation einer Mitwirkung von Zwergen bei der Ausgestaltung der BUGA dar.

Das Weltgefüge war vor der Aufklärung und der naturwissenschaftlichen Erkenntnis für die Menschen des späten Mittelalters ein unergründbares Mysterium.
Diese Welt dort »draussen« wurde den Fabelwesen und wilden Tieren zugeschrieben. Märchen halfen, die Angst zu mildern: Gut und Böse schafften selbst im Ungezähmten eine menschliche Ordnung. Dass etwas gedeihen kann, ohne dass ein Mensch eingreift, unterliegt der Pflege von Fabelwesen.

Der Gartenzwerg ist somit eine Übersetzung aus diesen mythologischen Überlieferungen – der emsige und ruhelose Helfergesell, der Pflanzen und gar Erdschätze bewacht. Mit Hilfe eines magischen Huts (Zwergenmütze) können sich Zwerge sogar unsichtbar machen. Die von den Zwergen behüteten Bodenschätze werden von conhereos durch glitzernde und warme Lichtpunkte im Berg sichtbar gemacht.
Das militärische Bollwerk der Festung erhält mit leuchtenden Farben und einer möglichen Verbindung zur Märchenwelt eine poetische Neuinterpretation.

Medium: , ,