»Ländle« Stuttgart (2010)

»Ländle« Stuttgart (2010)

Projekthintergrund: Für die zentralen Atrien des modular aufgebauten Neubaus des Umweltministeriums und des Ministeriums für Ländlichen Raum in Stuttgart sollte ein Kunstwerk entwickelt werden.

Konzept: »Ländle« schafft Verbindungen und bietet den Mitarbeitern und Besuchern die Möglichkeit sich mit ihrem Bundesland zu identifizieren: In den vier Atrien sind großformatige LED-Wände vorgesehen, die über Live-Kameras mit einem Außenraum in Baden-Württemberg verbunden sind. Jede Kamera fängt Naturaufnahmen in Makroperspektive ein und gibt sie über die LED-Wände aus. Der Makroblick sorgt dabei für eine Konzentration auf das Konkrete, während das Beachten des »Kleinen« Nähe zum »Fernen« ermöglicht. Durch die Verbindung zu den Regionen entsteht ein Netzwerk zwischen Land und Ministerium. Zudem schaffen die Bilder für die Mitarbeiter eine visuelle Anbindung an die Regionen in Baden-Württemberg und so die Möglichkeit, sich stärker mit diesen zu identifizieren.

Konzeptionsanlass: Wettbewerbsbeitrag zum Kunst-am-Bau-Wettbewerb für den Neubau des Umweltministeriums und des Ministeriums für Ländlichen Raum in Stuttgart

Öffentlich ausgestellt 2010 im Haus der Geschichte Baden-Würtemberg, Stuttgart

Auslober: Land Baden-Württemberg vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Stuttgart

Artist(s): Medium: ,